Include Talk No. 5

8. Oktober 2016


Political Correctness im Design

Im Rahmen des Vienna Design Week Symposiums
The New Classic – The Evolution Of Communication Design
Festivalzentrale – Schlossgasse 14, 1050 Wien
16.30 – 18 Uhr

Inclusive Design hilft allen Menschen gleichwertiger Teil der Gesellschaft zu sein. Die Idee des demokratischen Designs manifestierte sich bereits in der funktionalistischen Produktgestaltung der 1950er- und 1960er-Jahre – noch ohne die Maxime des politisch korrekten Handelns. Heute empfinden wir Political Correctness in extremer Form mitunter als Forderung, deren Umsetzung oft nicht praktikabel ist. Der ursprünglich positiv motivierte Anspruch generiert in der Praxis nicht selten wieder Ungleichgewicht.

Welche Folgen hat es, wenn wir kosequent allen Menschen Zugang zu Raum, Information und Services ermöglichen? Ist gute Gestaltung mit formalem Anspruch dann noch möglich? Wie könnte die Gesellschaft entspannter mit der Forderung nach Gleichberechtigung umgehen?

Der Include-Talk No. 5 findet im Rahmen des Vienna Design Week Symposiums “The New Classic” statt. Nähere Infos zu allen Teilen des Symposiums finden sich im Programm!

Programm Include Talk No. 5

Lesung
Matthias Dusini & Thomas Edlinger In Anführungszeichen – Glanz und Elend der Political Correctness

Diskussion
Matthias Dusini
Thomas Edlinger
Veronika Egger
Oliver Kartak

Moderation
Erwin K. Bauer

 

Unterstützung für eine barrierefreie Teilnahme
Wir bitten InteressentInnen sich unter Angabe ihrer individuellen Bedürfnisse unter office@include-initiative.org anzumelden!

 

Die ExpertInnen

Porträtfoto Edlinger & Dusini

Matthias Dusini Kunstkritiker Falter, Autor & Thomas Edlinger Radiomacher (FM4, Ö1), freier Kulturjournalist, Autor

Porträtfoto Veronika Egger

Veronika Egger Informationsdesignerin, Access Consultant und Mitbe­grün­derin von „design for all“ in Österreich

Porträtfoto Oliver Kartak

Oliver Kartak Professor für Grafik Design, Universität für Angewandte Kunst Wien, Klasse für Grafik Design