INCLUDE ist eine neue Initiative: Gesellschaftliche Gleichbehandlung mit dem Fokus auf Inclusive (Orientation) Design wird auf dieser Webplattform aktuell, konstruktiv, aber auch kritisch diskutiert. Verknüpfendes Thema ist die Theorie und Praxis grafischer und räumlicher Gestaltung im Sinne des Inclusive Design.

Inclusive Design spricht alle Menschen, unabhängig von ihrem persönlichen und 
kulturellen Hintergrund und ihren Fähigkeiten, gleichwertig an. Von Respekt 
und Fairness getragen, unterstützt diese Designhaltung die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen im Zusammenleben und in der Gleichbehandlung.

Für diese Gleichbehandlung wollen wir ein noch breiteres und stärkeres Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu schaffen. Wir laden Interessierte, Betroffene, Kritische und Neugierige ein, ihre Ideen zu präsentieren, sich zu vernetzen, offen und kritisch zu fragen und sich gemeinsam für eine aktive, positive Veränderung der Zivilgesellschaft einzusetzen.

Kontakt

Include

Weyringergasse 36/1, 1040 Wien
T +43 (0)1 504 48 18-0
office@include-initiative.org

Das Team

erwin-bauer-circle

Erwin K. Bauer

Denkt & gestaltet, diskutiert & kuratiert, schreibt & lehrt

Ich bin ständig auf der Suche nach Ideen, die unsere Gesellschaft für alle ein Stück lebenswerter machen. Diese Ideen durch gute Gestaltung greifbar und durch Kommunikation sichtbar zu machen, ist mein Beitrag als Designer. Wir brauchen Plattformen wie INCLUDE, um neue Ideen zu diskutieren, zu fokussieren und gemeinsam mit jenen, die sie brauchen, zum Leben zu erwecken.

miriam-koller-circle

Miriam S. Koller

Konzept und Text im Arbeitsfeld Kommunikationsdesign; Interessengebiet Szenografie, Repräsentationskritik, Queer Theory

Im Bewusstsein, dass Festschreibungen keine Dauerhaftigkeit besitzen, ist es mir mit der Plattform INCLUDE ein Anliegen, ein Möglichkeitsfeld für heteromorphe Identitäten zu öffnen. Mit der Neugier der prozessorientierten Analyse möchte ich Menschen in ihrer individuellen Wirklichkeit begegnen. Mein Ziel ist es, respektvolle Synergien herzustellen und flexible Strukturen für ein progressives Miteinander zu schaffen.

katharina-hoelzl-circle

Katharina Hölzl

Informationsdesignerin im Arbeitsfeld Orientierung, Ausstellungsgestaltung, Kommunikationsdesign

Mein besonderes Interesse an der Plattform INCLUDE liegt darin, Designlösungen für die Bedürfnisse verschiedenster Menschen zu erforschen. Ich will dabei den Blick zu und in unterschiedliche Disziplinen öffnen sowie im Gespräch mit interessanten Persönlichkeiten neue Standpunkte kennenlernen. Diese zu be- und hinterfragen, sie zu verstehen und letztlich auch hier vorzustellen, soll ein besseres Verständnis füreinander schaffen. Im Endeffekt geht es mir darum, Menschen ernst zu nehmen und aufeinander zu achten.

anne-hofmann-circle

Anne Hofmann

Kommunikationsdesignerin mit Schwerpunkt auf Corporate Design, Buchgestaltung, barrierefreie Leit- und Orientierungssysteme mit Fokus auf sehbeeinträchtigte und blinde Menschen

Ziel meiner Arbeit im Projekt INCLUDE ist es, Menschen und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und sie dabei zu unterstützen, Zugang zu Informationen über das weite und spannenden Themenfeld von Inclusive Design zu erhalten oder selbst beizutragen. Als Designerin treibt mich dabei die gesellschaftliche Verantwortung, die Umwelt so mitzugestalten, dass diese für alle Menschen gleichermaßen zugänglich, verständlich und nutzbar ist!

Die Player

ursula-spannberger

Ursula Spannberger

Architektin, Mediatorin und Entwicklerin der nutzungsorientierten RAUMWERT-Analyse

Mein Büro RAUM.WERT in Salzburg beschäftigt sich mit partizipativer Qualitätssteigerung von Architektur. Mein Anliegen ist Kooperation statt Konkurrenz für eine soziale Nachhaltigkeit. Das Beglückende an meiner Arbeit ist die Erfahrung, dass Empowerment – das heißt, das Erkennen und Leben der eigenen Werte und Bedürfnisse in Kooperation und Austausch mit Anderen – Menschen bereichert und zutiefst erfreut!

daniele-marano

Daniele Marano

Projektleiter im Bereich Barrierefreiheit und assistierende Technologien für sehbehinderte Menschen bei der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreich

Als selbst Betroffener bin ich von neuen Anwendungsmöglichkeiten der Informationstechnologien überzeugt und vermittle diese Menschen in Vorträgen und Trainings. Als Mitglied im Austrian Standard Institute im Ausschuss für Blindenhilfsmittel und Barrierefreies Planen und Bauen.
Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit der neuen Plattform „Include“. Diese bietet eine einzigartige Möglichkeit sich rund um das Thema Barrierefreiheit, Gestaltung und Design auszutauschen.

florian-szeywerth

Florian Szeywerth

Angehender Architekt beim Österreichischen Institut für Schul- und Sportstättenbau

Ich befasse mich stark mit dem Themenbereich barrierefreie Sportstätten und Bildungsbauten. Darüber hinaus interessiere ich mich persönlich sehr für die Verknüpfung und das Zusammenspiel von Raum und grafischer Information. Besonders spannend sind in diesem Kontext Lösungen, die funktionell, innovativ und erfahrbar für ein möglichst breites Spektrum an Nutzer_innen sind.