Zum zweiten Mal fand der Inklusionstag statt: In der Messe Wien fanden am 17.11. verschiedene Einrichtungen, Expert_innen und Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen & Bedürfnissen zusammen, um in Workshops und an Infoständen Sichtweisen und Perspektiven zum Thema Inklusion auszutauschen. INCLUDE war erstmalig dabei.

Ein Mitarbeiter der Initiative klebt vor Ort Leitlinien auf

Für die halbtägige Veranstaltung haben wir temporäre Bodenleitlinien vom Inneneingang zu unserem Infostand angebracht. Das physische Beispiel aus unserer Arbeit an barrierefreien Orientierungssystemen verwies direkt auf weiterführende Informationen zum Thema.

Anne Hofmann am Messestand von Include mit Präsentationsbildschirm und Bodenleitlinien
Detailaufnahme des Messestands von Include mit Informaterial

Unser Infostand gab Auskunft zu unserer Initiative, der Möglichkeit von privat geführten Rundgängen über den Campus WU und stellte auf einem Präsentationsbildschirm verschiedene weitere Anwendungsbeispiele für Inclusive Orientation Design vor.

Eröffnung des Inklusionstages durch Moderatorin
Katharina Hölzl von Include im Gespräch mit gehörlosen Interessierten

Über 400 Besucher_innen nahmen am Inklusionstag teil. Wichtigste Möglichkeit des Austausches waren die vielen einzelnen Gespräche mit verschiedensten Interessierten – oft unterstützt durch persönliche Assistenz, wie beispielsweise einer Gehörlosendolmetscherin. Diesen gleichberechtigten Zugang zu Informationen auch an allen anderen Tagen selbstverständlich zu machen, ist die Essenz der Initiative Include.